Olympischer Gedanke Erlangen e.V.

Letzter Schluck aus der Punktepulle!

16.04.2016 19:20 von Martin Sauer

Mission Nichtabstiegsplatz erfolgreich

Die Voraussetzungen für das Erlanger Stadtderby konnten deutlicher kaum sein: Während das Gästeteam vom HC Erlangen den Klassenerhalt bereits am vergangenen Wochenende endgültig sichern konnte, musste für den Olympischen Gedanken unbedingt ein Sieg her, um aus eigener Kraft zum Saisonende auf einem Nichtabstiegsplatz in der Bezirksoberliga Ostbayern zu verbleiben.

 

Und dementsprechend legten die Hausherren vor den gut gefüllten Rängen der Karl-Heinz-Hiersemann-Halle los wie die Feuerwehr. Aus einer kompakt agierenden Abwehr heraus wurde der Gegner in der Anfangsphase förmlich überrollt. Dabei gelangen ungewöhnlich viele Tempogegenstöße. Bereits nach wenigen Minuten war die Partie beim Stande von 9:3 so gut wie entschieden. Und erarbeiteten sich die Gästen überhaupt einmal eine klare Torgelegenheit, wurden die Bälle meist eine sichere Beute des wieder einmal überragend haltenden Robert Rödel. In der Offensive fanden die Olympioniken fast nach Belieben Lücken im Abwehrverband des Lokalrivalen, egal mit welcher Defensivvariante der es auch versuchte. Teilweise spielten die OGE-Oldies sehenswerte Treffer über den Kreis heraus, die von den Fans begeistert gefeiert wurden. Dass es zur Halbzeit nur 14:8 für die Hausherren stand, lag wieder einmal an der mäßigen Chancenverwertung.

 

Nach dem Seitenwechsel zeigten die Youngster des HC Erlangen dann, dass sie sich nicht vollkommen kampflos in ihr Schicksal ergeben wollten und kämpften sich bis auf 11:15 heran. Doch ein 7:1-Lauf für den Olympischen Gedanken beseitigte endgültig alle Zweifel am Heimsieg der Olympioniken. In der Schlussphase versuchten sich zur Freude der Zuschauer beide Teams an diversen Kempa-Tricks und auf Seiten des OGE nutzte Ralf Abend nach einer mehrjährigen Spielpause die Gelegenheit zu einem kurzen aber erfolgreichen Comeback. Am Ende stand ein verdienter 27:20-Erfolg für den Olympischen Gedanken auf der Anzeigentafel, der mit den Fans und vielen ehemaligen Spielern bis in die Morgenstunden gebührend gefeiert wurde.

 

Für den OGE spielten:

Robert Rödel, Tobias Radler, Frank Roßner (5 Tore), Martin Sauer (3 Tore), Michael Sporrer (3 Tore), Sebastian Richter, Michael Pellny, Ralf Mück (7 Tore davon 4 x 7m), Ben Ljevar (2 Tore), Michael Schriefer (3 Tore), Robert Feldlin, Christoph Laskowski (2 Tore), Nils Holle (1 Tor), Ralf Abend (1 Tor)

Zurück